Bürgermeister

„Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.“ (Albert Einstein)

 

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

das oben genannte Zitat von Albert Einstein habe ich vor einigen Jahren in einem Büro eines Vorgesetzten gelesen und mir nun als Überschrift für meinen ersten Beitrag in unserem Mitteilungsblatt ausgesucht. Die Zeit der Kommunalwahl ist vorbei und oftmals werden große Taten angekündigt, von denen später nur noch leere Worthülsen übrig bleiben. Auch ich habe Ihnen, mit meinem Team, unsere Ideen und Visionen vermittelt und daran wollen wir uns auch messen lassen. Allerdings und das möchte ich betonen besteht mein Team nun aus weit mehr, als meinen Mitstreitern während der Kommunalwahl. Ich werde, wie angekündigt, überparteiliches Zusammenarbeiten fördern und fordern. Aber nicht nur die Mandatsträger*innen des Marktgemeinderats, sondern insbesondere auch unsere Verwaltung und unser Bauhof gehört zu diesem Team, das in den nächsten sechs Jahren unsere Marktgemeinde weiterentwickeln soll. Nicht zu Letzt sind natürlich auch Sie ein Teil dieser Mannschaft. Bringen Sie sich und Ihre Ideen ein und tragen Sie zu einer lebendigen Kommunalpolitik bei.

Wie Sie sich sicher vorstellen können, habe ich mir die Einarbeitung in das neue Amt etwas anders vorgestellt. Durch die Corona-Krise stehen wir alle vor großen Herausforderungen, insbesondere unsere Gewerbetreibenden. In Relation dazu, sind meine Probleme wiederum gering. Niemand kann die Auswirkungen der Pandemie derzeit abschätzen und wir alle müssen geduldig sein und uns bestmöglich unterstützen. Ich bitte Sie inständig unseren Betrieben und Nahversorgern so gut es geht zu helfen. Es ist wichtig, dass die laufenden Kosten weitestgehend gedeckt werden. Sie können z. B. Gutscheine kaufen und diese zu einem späteren Zeitpunkt einlösen.


1. Bürgermeister Stefan Reichold

Auch wir als Verwaltung müssen natürlich mit geringeren (Steuer-)Einnahmen rechnen. Manche Projekte können deshalb nicht wie geplant angegangen werden. Unsere Aufmerksamkeit liegt weiterhin auf der Fertigstellung der bereits laufenden Projekte, wie dem Breitbandausbau, dem Neubau des Feuerwehrhauses, dem Leitenweg in Oberleinleiter, dem Abschluss der Abwasserbeseitigung sowie der Erweiterung des Kinderhorts mit Mensa.

Unter dem Blickwinkel der Corona-Krise müssen wir zuallererst unsere Pflichtaufgaben erfüllen. Insbesondere muss ich hier auf die Verbesserung der Wasserversorgung im gesamten Gemeindegebiet hinweisen. Für diese 4-stufige Maßnahme, die sich über die nächsten Jahrzehnte erstrecken wird, gibt es bereits einen Beschluss aus dem Jahr 2015, den wir nun sukzessive angehen werden.

Einen ersten Termin möchte ich Ihnen auch bereits mitteilen. Am Dienstag, 12.05.2020 um 17 Uhr findet die konstituierende Sitzung des neuen Marktgemeinderats statt. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen, soweit dies mit den Corona-Bestimmungen der bayerischen Staatsregierung konform ist. Als Veranstaltungsort ist aufgrund der Abstandsregelung die Grundschule geplant.

Zu guter Letzt möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei meinem Vorgänger, Bürgermeister Helmut Krämer, für die sehr gute und offene Einarbeitung, in dieser schwierigen Phase bedanken und wünsche ihm für seinen Ruhestand alles erdenklich Gute und Gottes Segen. Auch unserem ausscheidenden zweiten Bürgermeister Hans Göller und allen Marktgemeinderätinnen und -räten, die in der jetzigen Legislaturperiode dem Gremium nicht mehr angehören, möchte ich für Ihr Engagement recht herzlich danken. Ebenso gilt mein Dank unserem Geschäftsleiter Rüdiger Schmidt, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung und im Bauhof, die mich alle herzlich aufgenommen haben. Ich bin überzeugt, dass wir gut, effektiv, aber vor allem vertrauensvoll zusammenarbeiten werden.

Die Zeit der „schönen Reden“ ist nun also vorbei und ich freue mich sehr darauf, Ihr Vertrauen durch meine Arbeit und eigene Leistung zu bestätigen.

 

Herzliche Grüße,

Ihr Stefan Reichold
1. Bürgermeister

 

Auf eine Bratwurst! mit MdB Andreas Schwarz

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 
Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

Twitter, Facebook & Co.

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis